Werden Sie Coach!

Werden Sie Coach!

 

Systemischer Gestalt-Coach

Coaching hat sich in den letzten 20 Jahren als eines der innovativsten Instrumente der Personalentwicklung etabliert. Als Coach begleiten Sie Menschen dabei, ihre Potenziale, Kompetenzen und Fähigkeiten gezielt weiter zu entwickeln. Mit unterschiedlichen Coaching-Instrumenten unterstützen Sie Ihren Kunden – den Coachee – seinen persönlichen Veränderungsinteressen nachzukommen.

Diese Weiterbildung kombiniert die Modelle und Methoden der Systemtheorie und systemischen Beratung mit den Ansätzen der Gestalttheorie, Gestalttherapie und Gestalt-Organisationsberatung.
Das umfassende Konzept stellt nicht nur die Beziehung von Coach und
Coachee in den Mittelpunkt, sondern erfasst auch
die Analyse des Organisationskontexts.

Auf der Basis einer ganzheitlichen, wachstumsorientieren, phänomenologischen und dialogischen Haltung bietet das Konzept – im Sinne einer schulenübergreifenden Weiterbildung – einen hervorragenden Rahmen, um Modelle und Methoden anderer Kontexte (z.B. Gruppendynamik, Strukturaufstellungen, NLP, Transaktionsanalyse, neueste Gehirnforschungsergebnisse) zu einer sinnvollen Einheit zusammenzufügen.

Bei Interesse fordern Sie bitte eine ausführliche 
Beschreibung der einzelnen Module an.

Die Weiterbildung zum Systemischen Gestalt-Coach umfasst 8 Module mit einer Präsenzzeit von 20 Tagen:

Theoretische Grundlagen: Systemtheorie, Gestaltansatz, Coaching

Auftrags-, Kontext-, Ziel-, und Evaluationsklärung

Die Haltung des Coachs & notwendige Coaching-Kompetenzen

Interventionen im Coaching

Coaching-Arten und Coaching-Themen

Feedback und Supervision

Organisations(kultur-)diagnose

Individuelle Coaching-Konzeptvorstellung / Marketing und Akquise

Ziel

Als ausgebildeter Coach haben Sie vielfältige Möglichkeiten, sich beruflich einzubringen. Neben der Tätigkeit als selbstständiger Coach besteht in vielen Organisationen der Bedarf für den Einsatz eines internen Coachs.

Coach zu sein bedeutet nicht nur, verantwortlich für ein strukturiertes Verfahren zu sein, sondern ebenso über das Vermögen der Selbstreflektion zu verfügen. Ziel der Weiterbildung ist die Erstellung eines individuell stimmigen Coaching-Konzepts und die Fähigkeit, komplexe Coaching-Aufträge durchführen zu können.

Zertifikat

Bei erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung, Teilnahme an allen Weiterbildungsmodulen, Erstellung und Präsentation eines eigenen Coaching-Konzepts sowie der Durchführung und schriftlichen Dokumentation eines Coaching-Falls erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat. Mit diesem Zertifikat kann die Aufnahme als Coach in einem Verband für Coaching und Training beantragt werden.

Methoden

Die Coaching-Weiterbildung vermittelt im Rahmen und der Grundhaltung des Systemischen Gestalt-Ansatzes eine Vielzahl an Methoden, um den Teilnehmern die Möglichkeit zu bieten, verschiedene Beratungsansätze kennenzulernen und sich einen individuellen „Methodenkoffer“ zusammenzustellen. In den Weiterbildungsmodulen wird vorwiegend mit praktischen Übungen, supervidierten Coaching-Situationen, Impulsvorträgen, Demonstrationen, Rollensimulationen und Diskussionen gearbeitet.

Zwischen den 8 Weiterbildungsmodulen werden die Lehrinhalte und das methodische Können in selbstorganisierten Lerngruppen vertieft und die erlernten Weiterbildungsinhalte praktisch erprobt. Dies sichert den Praxistransfer und festigt das beraterische Können.

Die Präsenzzeit der Coaching-Weiterbildung umfasst 165 Zeitstunden. Die Lerngruppentreffen und die Eigenarbeit (u.a. Konzepterstellung, Falldurchführung und Dokumentation, Präsentationserstellung) haben einen Umfang von insgesamt ca. 90 Stunden.

Über meine Weiterbildung 

“Das war die herausfordernste und gleichzeitig beste Weiterbildung, die ich je gemacht habe. Man merkt sofort, dass Frau Lang Ihre Auszeichnungen zu Recht bekommen hat. Alles wirkt leicht wie im Ballett, aber jeder weiß oder ahnt, wie viel an Erfahrung und Training dahintersteckt. Ich habe nicht nur eine fundierte professionelle Weiterbildung erhalten, sondern mich fast so nebenher persönlich sehr weiterentwickelt.”

Teilnehmerin über die Coaching Weiterbildung

Uhrzeit: Jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr

Ort: Schlosshotel Korntal in Korntal-Münchingen
(10 Min. mit der S-Bahn von Stuttgart entfernt)

Kursgebühr: 5.500 € zzgl. MwSt. (inklusive Raummiete, exklusive Verpflegung)
Ratenzahlung ist nach Rücksprache möglich

6. Durchlauf 2019-2021

Termine
Modul 1: 21./22./23. November 2019
Modul 2: 7./8. Februar 2020
Modul 3: 26./27./28. März 2020
Modul 4: 7./8./9. Mai 2020
Modul 5: 26./27. Juni 2020
Modul 6: 25./26. September 2020
Modul 7: 19./20./21. November 2020
Modul 8: 22./23. Januar 2021

Keine Anmeldung
mehr möglich

7. Durchlauf 2020-2022

Termine
Modul 1: 26./27./28. November 2020
Modul 2: 5./6. Februar 2021
Modul 3: 25./26./27. März 2021
Modul 4: 6./7./8. Mai 2021
Modul 5: 25./26 Juni 2021
Modul 6: 24./25. September 2021
Modul 7: 25./26./27. November 2021
Modul 8: 28./29. Januar 2022

Ja, ich möchte Coach werden.
Bitte senden Sie mir ausführliche Informationen!

8. Durchlauf 2021-2023

Termine
Modul 1: 18./19./20. November 2021
Modul 2 -8: Wird noch bekannt gegeben

Ja, ich möchte Coach werden.
Bitte senden Sie mir ausführliche Informationen!

Ihre Referentin

Dipl. Sozialpädagogin FH, Gestalttherapeutin DVG, Psychotherapeutin HP, Lehrtherapeutin IGW, zertifizierter Business-Coach Deutscher Verband für Coaching und
Training e.V. dvct, Konfliktmoderatorin, Organisationsentwicklerin, Geschäftsführerin
der Beatrix Lang GmbH für Organisations- und Personalentwicklung, langjährige Führungserfahrung 
im Management-Bereich eines großen Telekommunikationsunternehmens.

Um einen Einblick in verschiedene Arbeitsweisen zu bekommen, werden Sie zusätzlich zwei zertifizierte und erfahrene Gast-Referenten mit unterschiedlichem biographischem Hintergrund kennenlernen.

Unser theoretisches Fundament

Systemtheorie

„Systemisch ist in!“ – und das ist gut so. Aber was heißt überhaupt „systemisch“? Wenn man diese Frage in einem Satz beantworten müsste, dann würde man sagen: Es sind die Wechselwirkungen, auf die es ankommt!

=

Verhaltensweisen

Menschliche Erlebnis- und Verhaltensweisen erfolgen in Zusammenhang mit und in Bezug auf andere Menschen und Umfeldkräfte.

=

Grundeinheit

Die zu betrachtende Grundeinheit ist das über das Individuum hinausgehende System (persönliche Beziehungen, Organisationen, Gesellschaft, Umwelt…). Somit geht es um Wechselwirkungen und nicht nur um die Elemente eines Systems.

=

Systeme

Lebende Systeme sind autonom und erschaffen sich selbstorganisierend (Autopoiese).

=

Systemisches Arbeiten

Für systemisches Arbeiten gilt das Prinzip der Zirkularität. Linear-kausales Denken (Ursache –Wirkung) wird durch zirkuläres, vernetztes Denken ersetzt.

=

Situationszusammenhang

Alles gewinnt seinen Sinn, seine Bedeutung und seine Wirkung erst im jeweiligen Situationszusammenhang (Kontextualität). Jedes Verhalten ist nur in dem Kontext zu verstehen, in dem es auftritt. Dabei bedingen sich Verhaltensweisen wechselseitig in einem rekursiven Verknüpfungskreislauf.

 

=

Soziale Wirklichkeit

Soziale Wirklichkeit wird konstruiert, Bedeutung wird gegeben (Wahr-Gebung).

=

Sozialer Wirklichkeitskonstruktionen

Die Gestaltung sozialer Wirklichkeitskonstruktionen in einem System durch miteinander verkoppelte, sich regelhaft wiederholende Beiträge in Wechselwirkung werden Muster genannt.

=

Systemische Betrachtungsweisen

Systemische Betrachtungsweisen vermeiden die Zuschreibung von Eigenschaften zu Systemen, Systemteilen, Personen zugunsten von Aufmerksamkeit auf Beziehungen, Strukturen, Kontexte, Dynamiken und Muster.

=

Ressourcenorientierung

Personen und Organisationen verfügen in der Regel selbst über die Möglichkeit, ihre Probleme zu lösen. Der Coach kann das Wissen darüber aktivieren.

=

Neutralität und Ambivalenz

Der Coach sollte gegenüber jeglicher Veränderung oder auch Stabilität ambivalent bleiben. Die Neutralität ermöglicht es dem Klienten seinen eigenen Weg zu finden.

Eindrücke von ehemaligen Teilnehmern sind wertvoller als jeder Text hier. Sprechen Sie persönlich mit ehemaligen Teilnehmern.

Gestalttheorie

Die Gestalttheorie / Gestaltpsychologie beschäftigt sich mit der Entstehung von Ordnung im psychischen Geschehen – in der Wahrnehmung ebenso wie im Denken, Fühlen und Handeln. Menschen werden als offene Systeme im aktiven Umgang mit ihrer Umwelt gesehen, die ihre Wahrnehmungen in bestimmten (Deutungs-)Mustern organisieren.

=

Die Person oder Organisation als Ganzheit

Das Gestalt-Modell befasst sich mit der ganzen Person, Gruppe oder Organisation als einem lebendigen, komplexen Organismus. Als Teile eines komplexen Systems arbeiten die intellektuellen, psychischen und physischen Aspekte unseres Wesens ständig daran, ein Gleichgewicht herzustellen und beeinflussen sich dabei wechselseitig.

=

Wachstum

Individuen und Organisationen haben das Potenzial zur Entwicklung, zur Flexibilität und zum Wachstum. Ziel des Gestalt-Ansatzes ist es, Hindernisse wahrzunehmen, die das Wachstum hemmen und innovative, kreative Lösungen zu finden, um das Individuum und die Organisation in ein Gleichgewicht mit ihrer Umwelt zu bringen.

=

Konstruktivismus

Die Erlebniswelt des Menschen als einzige gegebene Wirklichkeit anzuerkennen und ernst zu nehmen.

=

Erfahrungen

»Gestalter« versuchen, nicht zu interpretieren und zu analysieren, sondern durch direkte Interaktion oder durch Experimentieren mit neuen Verhaltensweisen Erfahrungen mit sich selbst, mit anderen oder mit der Gruppe/dem Team zu ermöglichen.

=

Gegenwart

Erfahrungen aus der Vergangenheit manifestieren sich in gegenwärtigem Verhalten, Interaktionen, Prozessen und Handlungsweisen und sind somit auch im »Hier und Jetzt« veränderungs- und entwicklungsfähig.

Sie haben Fragen?

Rufen Sie mich gerne an:

0175 5902701

Sie erreichen mich per E-Mail oder Telefon. Ich werde mich zeitnah bei Ihnen zurückmelden, um Ihre Fragen zu beantworten.

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Formular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@beatrixlang.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ziel unserer Arbeit ist die Weiterentwicklung von Agilität und Effizienz in Organisationen
sowie die Entwicklung von Persönlichkeiten – im Umkreis von Stuttgart und gerne auch deutschlandweit.

© 2020 Beatrix Lang GmbH

Sie erreichen uns unter

Organisations- & Personalentwicklung
info@beatrixlang.de
0175 5902701

Lassen Sie uns miteinander sprechen.
Persönlich oder im virtuellen Raum. 
Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

Aktuelles

Kostenfreie Webinare (30 Minuten)
17.10. Vom starren zum agilen Mindset | Details
17.10. Die Kunst, sich selbst zu führen | Details
16.10. Die Führungskraft als Coach | Details

Schnupperangebot Online-Training (2 Tage)
26./27.10. Emotionale (Führungs-) Intelligenz | Details